STORNO - Die Abrechnung

Der kabarettistische Jahresrückblick - jeweils von November bis März

STORNO ist Politentertainment, das vor keinem Jahresabschnittspartner Halt macht. Seit 2005 presst Thomas Philipzen gemeinsam mit seinen Kollegen Harald Funke und Jochen Rüther Kalenderblatt für Kalenderblatt genüsslich durch den Jahresentsafter, um sich unheilbar an den Jahresextrakten aus politischen Peinlichkeiten und menschlichen Katastrophen im Bermudadreieck Washington-Berlin-Münster zu betrinken. STORNO beweist: 545.600 Jahresminuten sind auf 100 Kabarettminuten komprimierbar.

 

Prallvolle Häuser, ausgelassene Stimmung, ausgefallenes Programm: STORNO ist für viele Westfalen die fünfte Jahreszeit geworden. Innerhalb kurzer Zeit hat sich STORNO vom Nebenbei-Projekt zum Publikumsmagneten gemausert. Alljährlich sehen mehr als 45 000 Zuschauer die Abrechnung.

 

„Drei Könner ihres Metiers, die das Publikum erst nach stürmischem Applaus entlässt“, heißt es in einer der zahlreichen Pressestimmen zu STORNO. Also: runter vom Sofa und alle Mann an Deck zum alljährlichen Großreinemachen!

 

STORNO - die Abrechnung 2017 ab November 2017.

 

Seit 2014 ist STORNO - Die Sonderinventur auch außerhalb des "STORNO Reviers" (Münsterland und OWL) zu sehen. 

 

Alles über STORNO: www.storno.org

 

STORNO-Fotos

 Fotos: Peter Gelhaus